Online Beratung
Kontakt
Öffnungszeiten
×

Datensicherheit und Erreichbarkeit

Verschärfte Sicherheitsvorkehrungen/ Neue Serverumgebung / Fragen und Antworten zur Cyberattacke 

Nach der Cyberattacke auf den Caritasverband München und Freising Anfang September bauen wir eine völlig neue und sichere Serverumgebung auf und sind daher derzeit noch nicht wieder flächendeckend per E-Mail erreichbar. Bitte beachten Sie, dass sich die E-Mail-Endungen der Caritas-Mitarbeitenden ändern. Nicht mehr aktiv ist die E-Mail-Endung "@caritasmuenchen.de", sie wird durch "@caritasmuenchen.org" abgelöst.

Online-Bewerbungen über unsere Jobsuche sowie der Login für Bewerber/-innen sind wieder uneingeschränkt möglich! 

Sollten Sie dringende Anfragen haben, stehen wir Ihnen zudem unter  info@caritasmuenchen.org oder telefonisch zur Verfügung. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!
Haben Sie Fragen zur Cyberattacke und zur Sicherheit Ihrer Daten?

Hier erfahren Sie mehr!
Die Hände zweier Personen halten gemeinsam ein rotes Stein-Herz | © Chinnapong - stock.adobe.com

Ehrenamtliche Hospizbegleitung in der Caritas
Ambulanten Hospiz- und Palliativberatung Fürstenfeldbruck

Ehrenamtliche Hospizbegleitung

Wenn Sie sich mit den Themen Sterben, Tod und Trauer auseinandersetzen wollen oder über eine ehrenamtliche Arbeit als Hospizbegleiter nachdenken, dann bieten wir Ihnen folgende Kurse und Schulungen an:
 

Der Grundkurs

ist gedacht für alle, die sich mit Sterben, Tod und Trauer auseinandersetzen wollen. Sie legen sich damit nicht fest, sich als Hospizbegleiter zu engagieren.
Er umfasst zehn Unterrichtsstunden und findet an einem Wochenende statt.
Themen und Termine auf Anfrage.
Der Grundkurs ist Voraussetzung zur Teilnahme am Vorbereitungskurs.
 

Der Vorbereitungskurs

Er umfasst 120 Unterrichtsstunden, verteilt auf etwa 6 – 7 Monate
Die Kurstage finden einmal im Monat am Wochenende statt.
Themen und weitere Information auf Anfrage.
Der Vorbereitungskurs ist Voraussetzung, um als Hospizbegleiter/in tätig zu werden.
 

Schulung zum Hospizbegleiter

Sie hat zum Ziel:

  • sich mit der eigenen Sterblichkeit auseinander zu setzen,
  • das Wissen rund um die letzte Lebenszeit zu vertiefen,
  • die Bedürfnisse der Betroffenen in den Mittelpunkt zu stellen im Sinne einer Verbesserung der Lebensqualität,
  • ein Begleiter mit Herz und Verstand für Schwerkranke und Angehörige zu sein.

Die Schulung setzt sich aus zwei Teilen, Grund- und Vorbereitungskurs, zusammen und orientiert sich an den „Richtlinien des Deutschen Hospiz- und Palliativverbandes für die Schulung von ehrenamtlichen Hospizbegleitern“.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst am Caritas-Zentrum FFB
Telefon: 08141 320732
E-mail: hospiz.ffb@caritasmuenchen.de

 

"Geben füllt das Herz" - eine ehrenamtliche Hospizbegleiterin erzählt

Ehrenamtliche Hospizbegleiter unterstützen und entlasten die Patienten und deren Angehörige, indem sie sich Zeit nehmen und einfach da sind. Sie sind oft wichtige Ansprechpartner, nicht nur für die Patienten, sondern auch für die Angehörigen. 

Was sie antreibt und warum sie die ehrenamtliche Hospizbegleitung wichtig findet, diese und andere Fragen beantwortet unsere langjährige engagierte Helferin Anja Kobs in einem Interview.